Symptome

Das Tückische am Darmkrebs ist, dass der Krankheitsverlauf meist schleichend, ohne Schmerzen und Warnsignale beginnt. Erst wenn sich der Tumor bereits ausgebreitet hat, werden körperliche Beeinträchtigungen bemerkbar.

Bei folgenden Anzeichen sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen:

  • Plötzliche Veränderung der Stuhlgewohnheiten, z.B. ungewohnter Durchfall oder Verstopfung
  • Andere Veränderungen der Darmfunktion wie beispielsweise bleistiftdünner Stuhlgang. Dies kann auf Verengungen oder Wucherungen im Dickdarm hindeuten
  • Darmkrämpfe ohne bestimmte Ursache, zwingender Stuhldrang ohne Stuhlentleerung
  • Vermehrte Blähungen, die mit Stuhlresten einhergehen
  • Schleimentleerungen des Darmes, die nur mit wenig Stuhl verbunden sind
  • Ebenfalls können Kraftlosigkeit und Gewichtsverlust ein Hinweis auf die Krankheit darstellen
  • Auf den Stuhlgang aufgelagertes Blut und Blutspuren am Toiletten-Papier
  • Auch wenn Hämorrhoiden vorhanden sind an Darmkrebs denken!


Diese Symptome können auch bei gutartigen Darmerkrankungen auftreten. Suchen Sie jedoch trotzdem einen Arzt auf und denken Sie daran: Gerade in frühen Stadien ist Darmkrebs gut heilbar.

X